Leitartikel

  • Verwandlung erleben!

    kquaas 200"Eigentlich bin ich ganz anders, nur ich komme so selten dazu." Ödön von Horvath (1901-1938) ...

     

     

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 49/2 ist erschienen

    gb 49 02 coverHier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (49-2 | März, April, Mai 2018)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Gemeindeversammlung 2018: Das Presbyterium hat als Termin für die diesjährige Gemeindeversammlung Sonntag, den 4. März 2018 festgelegt.  ...

     

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • "Abendessen mit dem Wolf"

    Die Evangelische Bücherei Oberkassel, Kinkelstr. präsentiert am Sonntag, den 29. April, um 16 Uhr ein gespieltes Bilderbuch. Zur Aufführung kommt das Buch von Anais Vaugelade "Steinsuppe". Die kleine Veranstaltung dauert 30 Minuten und ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Der Eintritt ist frei. 

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Programmhinweise

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate April bis Juli 2018 herunter: pdf Veranstaltungen April bis Juli 2018

    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • Kirchenmusik im 1. Halbjahr 2018

    Unsere Kantorin hat wieder interessante Musikveranstaltungen geplant. Besuchen Sie den Kirchenmusikbereich auf unserer Hompage und laden Sie hier den Flyer für die Musikveranstaltungen herunter. pdf Flyer Kirchenmusik 1. Halbjahr 2018

     

  • 7. Bonner Kirchen Nacht

    „Staunen und Träumen“ – Unter diesem Motto laden Sie die christlichen Konfessionen dieser Stadt, die in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) zusammenarbeiten, am Freitag , 8. Juni 2018, zum 7. Mal ein zur „BonnerKirchenNacht".

     

    Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite: BonnerKirchenNacht

     


     

  • Jahreslosung Kirchenjahr 2018

    Gott spricht:
     

    „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst" (Offenbarung 21,6)
     

  • Redaktionsschluß für den Gemeindebrief Nr. 49-3/2018 (Juni, Juli, August 2018)

    ist der 26. April 2018. Beiträge bitte an Danielle Wiesner-von den Driesch leiten.

    Bitte beachten Sie, dass Fotos als unbearbeitete Originaldatei mit einer Auflösung von 300dpi vorliegen müssen

     

Kammerorchester führte in Oberkassel durch verschiedene Epochen

Geschrieben von Text S. Gerken, Foto K. Grossjohann am .

Das gut besuchte Konzert des Kammerorchesters der Evangelischen Gemeinde Oberkassel führte die Zuhörer durch ein vielseitiges, lebendiges Programm. Auf dem Programm standen das Concerto grosso op. 6 von G. F. Händel, gefolgt von "Festlicher Musik für Streicher und Klavier", einem modernen Stück des 1984 verstorbenen Komponisten Hermann Schroeder. Am Klavier und später am Cembalo spielte Marlies Wemheuer. Zuvor waren beim Concerto grosso von Händel insbesondere die Streicher, angeführt von Elena Steinmark, Anita Friese, beide Violine, sowie Kristian Hess (Violoncello) gefordert.

Es folgte wieder ein Wechsel in das 17. Jahrhundert mit der Ouvertüren-Suite in a-Moll für Flöten, Streicher und Continuo von Johann Christoph Petz. Das nächste Werk "Molly on the Shore" von Percy A. Grainger aus dem 20. Jahrhundert machte es den Zuhörern leicht, sich vor dem inneren Auge Bilder vorzustellen. Auf unterschiedliche Weise wird ein eingängiges, irisches Thema mitreißend variiert vorgetragen.

Das letzte Stück führte wieder zurück in das 18. Jahrhundert. Wie so viele Kompositionen von Johann Sebastian Bach forderte auch die Ouvertüre in h-Moll für Flöte, Streicher und Continuo viel von den Aufführenden. Sowohl das Kammerorchester meisterte auch diese Aufgabe bravourös als auch die Solistin Ulrike Sinapius an der Soloflöte begeisterte durch die hellen Farben ihres Spiels. .

Der langanhaltende abschließende Applaus zeigte, dass die Zusammenstellung der Stück aus vielen Epochen sowie die Ausführungen sehr gut ankamen. Die Leitung dieses vielfältigen Konzerts hatte Stefanie Dröscher, Kantorin der Gemeinde. Als Zugabe wurde das 1. Divertimento von Mozart (2. Satz) gespielt.

 

Dollendorfer Konfis basteln Schiff

Geschrieben von Ulf von Krause am .

Konfi Schiff 2Den Gottesdienstbesuchern in Dollendorf bot sich am Sonntag Jubilate ein ungewohntes Bild - stand doch im Vorraum der Kirche ein Schiff.

Des Rätsels Lösung verriet Pfarrerin Quaas nach den Abkündigungen: die Konfis haben das Schiff gebastelt. Und es wird zu ihrer Konfirmation in zwei Wochen in den Altarraum "schwimmen".

Konfi Schff

Gemeinsames Konfi-Wochenende und -Gottesdienst am „Schäfchensonntag“ in Dollendorf

Geschrieben von Ulf von Krause am .

Konfis 2 18 4Konfis 4 18 4Wenige Wochen vor ihrer Konfirmation trafen sich die Konfirmanden aus Dollendorf und Oberkassel am Wochenende 13.-15. April gemeinsam zum letzten Konfi-Wochenende im Gemeindezentrum Dollendorf. Dabei standen die Vorbereitung auf die Konfirmation, insbesondere die Auseinandersetzung um die Konfirmationssprüche, auf dem Programm. Die beiden Pfarrerinnen, die Vikarin und die Teamer leiteten die Gruppenarbeiten. Die Wochenendveranstaltung fand ihren Abschluss mit einem Gottesdienst am 2. Sonntag nach Ostern, der wegen der biblischen Texte – am bekanntesten ist dabei der Psalm 23 vom guten Hirten – auch als „Schäfchensonntag“ bezeichnet wird.


Konfis 5 18 4Als die Gottesdienstbesucher den Vorraum zur Kirche betraten, prangten die Konfirmandensprüche an einer Pin-Wand. Nachdem vor dem Gottesdienst die Taufkerzen von den Konfirmanden angezündet worden waren, unterstützten diese dann Pfarrerin Anne Kathrin Quaas bei der Liturgie. Kantorin Stefanie Dröscher begleitete die überwiegend modernen Lieder teils am Flügel, teils an der Orgel.

"Streitet mit den Buchbesitzern nur auf die schönste Art!" - Pfarrer Zöllich referiert über den Islam

Geschrieben von Dr. Sigi Gerken am .

Im Rahmen der ökumenischen Veranstaltungsreihe "Am Achten um Acht" steht in diesem Frühjahr eine kleine Folge von Themenabenden mit dem Oberthema "Christlich-muslimischer Dialog" auf dem Programm (Programm hier herunterladen: pdf Am Achten um Acht - Veranstaltungen April bis Juli 2018 ). Den Auftakt machte im April Pfarrer Ingo Zöllich aus Troisdorf. Er ist der Synodalbeauftragte für das christlich-islamische Gespräch im Kirchenkreis An Sieg und Rhein und referierte über das Thema "Der Islam - Portrait einer Weltreligion". Jeder von uns hat irgendwelche Bilder im Kopf, wenn er an den Islam denkt, dabei steht der Islam Bildern skeptisch gegenüber - insbesondere von Menschen - aus einer frühen Angst vor einer Götzenverehrung.


In seinem sehr interessanten Vortrag und den anschließenden Antworten auf viele Fragen beschrieb Pfarrer Zöllich das Leben des Propheten Mohammed, und wie es durch einen Nachfolgestreit zu der Teilung der Muslime in Sunniten (85%) und Schiiten (15 %, insbesondere im Iran) kam. Wobei die meisten Muslime  übrigens nicht im arabischen Raum, sondern in Indonesien, Indien, Pakistan und Bangladesch leben.

 

„Geduld mein Herz, im Kreise geht die Reise“ - Die 13 Monate von Erich Kästner mit Kammermusik am 6.5. in der Alten Kirche

Geschrieben von Doris Meyer, Bild: mit frdl. Genehmigung des Atrium-Verlages Zürich; am .

Snap 2018.03.24 11h02m55s 002


Am Sonntag, 6. Mai 2018, 18.00 Uhr, findet in der Alten Evangelische Kirche eine Benefizveranstaltung für den Förderkreis Kirchenmusik Oberkassel-Dollendorf statt. Thema ist der Gedichtszyklus von Erich Kästner „Die 13 Monate".


Anfang der fünfziger Jahre erhielt Erich Kästner von einer Zeitschrift den Auftrag, einmal im Monat ein Naturgedicht zu schreiben. Ergebnis dieser Arbeit sind die 13 Gedichte „eines Großstädters für Großstädter“, in denen er mit Poesie und Witz die Natur lebendig und den ewigen Kreislauf der Jahreszeiten sichtbar werden lässt. In jedem Gedicht preist er die Schönheit, aber auch die melancholischen Seiten des jeweiligen Monats und greift immer wieder das Thema des unweigerlichen Vergehens der Zeit auf. Das Motiv des Älterwerdens zieht sich durch das ganze Werk. Im Januar ist das Jahr ein kleines Kind - im Dezember bereitet es sich auf den Abschied vor. Der dreizehnte Monat - ein fiktiver „Schaltmonat“ – verbindet das Beste aus allen anderen Monaten – d.h. es kann ihn nicht geben.

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Winterzeit 2018/2019

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 28.10.2017 um 3:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 2:00 Uhr zurückgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde länger!