Jahressammlung 2023: Hilfe gegen Armut, Hunger und die Folgen des Kriegs

| K. Weber und S. Döllscher | Foto: AWO

Mit der Jahressammlung widmen wir uns jeweils einem aktuellen Schwerpunkt innerhalb oder außerhalb der Gemeinde. In diesem Jahr geht es um den Krieg in der Ukraine und seine Auswirkungen. Die Folgen des Krieges spüren wir bei uns vor Ort mit wachsender Armut. Massiv und direkt sind sie in der Ukraine und bei den Kriegsflüchtlingen zu spüren. Aber auch in den Ländern, die auf Weizen- und Maislieferungen aus Russland und der Ukraine angewiesen sind, grassiert zunehmend Hunger.

Wir unterstützen mit der Jahressammlung daher diesmal drei Zwecke: Je ein Drittel ihrer Spende geht an die Tafel vor Ort, an die Ukrainehilfe des Gustav-Adolf-Werkes und an das Projekt „Leben ohne Hunger“ der Vereinten Evangelischen Mission.

Unterstützung von Menschen hier vor Ort

Die Tafel in Königswinter verteilt jeden Mittwoch Lebensmittel an 100-120 Haushalte mit etwa 250 Personen. Sie wird von der AWO Bonn/
Rhein-Sieg betrieben und durch ehrenamtliche Helfer vor Ort organisiert. Ihr neuer Standort ist im ehemaligen Kindergarten Mikado hinter dem CJD und der katholischen Kirche Maria Königin des Friedens. Am Vormittag werden die Lebensmittel abgeholt oder geliefert, sortiert und abgepackt. Jeder/Jede, der/die Lebensmittel von der Tafel bezieht, muss einen Berechtigungsschein von der Stadt Königswinter vorlegen.
Bisher finanzierten sich die Tafeln ausschließlich durch Spenden: Lebensmittelspenden für die Ausgabe, Geldspenden zur Deckung der Kosten für Fahrzeuge, Miete und Strom sowie die Zeitspenden der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Doch nun sind sie in jeder Hinsicht am Limit: Durch Corona, die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und steigende Preise sind die Schlangen vor den Tafeln immer länger geworden. Gleichzeit sind die Kosten massiv gewachsen, während die Spenden zurückgegangen sind. Hier wollen wir als Gemeinde einen Beitrag zur Bekämpfung der Armut bei uns vor Ort leisten. Engagierte Gemeindemitglieder werden von Ihren Spenden einkaufen, was gebraucht wird und direkt in Königswinter abgeben.

Ernährung in Asien und Afrika sichern

Die Vereinte Evangelische Mission (VEM) ist eine Gemeinschaft von 38 evangelischen Kirchen in Afrika, Asien und Deutschland und den von-Bodelschwinghschen-Stiftungen Bethel. Sie verfolgt ein ganzheitliches Missionsverständnis, das heißt, sie setzt sich ein für eine gerechtere, friedlichere Welt, die Bewahrung der Schöpfung und die Weitergabe des Evangeliums. Mit ihrer aktuellen Kampagne „Leben ohne Hunger“ unterstützt sie Schulungen für die Ernährungssicherheit in Afrika und Asien.
Die Ernährungssicherheit ist besonders im Afrika südlich der Sahara und in Südostasien gefährdet: Die Folgen des Ukraine-Kriegs, der Pandemie und des Klimawandels führen zu gravierenden Preiserhöhungen für Grundnahrungsmittel. Deshalb ist es wichtig, die Selbstversorgung der Menschen zu stärken. Gleichzeitig ermöglichen Überschüsse ein Einkommen.
So unterstützen Mitgliedskirchen konkret:

  • Die Anglikanische Kirche in Ruanda unterstützt lokale Kleinbäuer*innen, nachhaltige Anbaumethoden umzusetzen. In Schulungen erfahren sie etwa, wie man dem Klimawandel angepasste Anbaumethoden einsetzt oder eigenen organischen Dünger herstellt.
  • Die Christlich-Protestantische Kirche in Indonesien legt auf ihrem Gemeindegelände Fischteiche an und schult Bauernfamilien in nachhaltiger Fischzucht. Am Ende des Seminars erhalten sie ein Startpaket mit Jungfischen, Futter und Fangnetzen für den Aufbau einer eigenen Zucht.

Diese Schulungen wollen wir mit unserer Spende unterstützen.

Nothilfe in der Ukraine und ihren Nachbarländern

Das Gustav-Adolf-Werk unterstützt evangelische Gemeinden, die in einer Minderheitensituation sind. Seit Beginn des Krieges am 24. Februar 2022 ist die Verbindung zu Gemeinden in der Ukraine und in den Nachbarländern besonders intensiv:
Der russische Überfall auf die Ukraine bringt die reformierte Partnerkirche in Transkarpatien sowie die lutherische Partnerkirche des Gustav-Adolf-Werks (GAW) in große Not. In Transkarpatien, im äußersten Westen des Landes, sind mittlerweile hunderttausende Flüchtlinge angekommen, nicht alle wollen weiter. Mit ihren bescheidenen Mitteln setzen sich die Gemeinden für die vom Krieg Betroffenen ein. Seit Kriegsausbruch erreichen das GAW erschreckende Berichte aus Odessa, Kiew, Charkiw und anderen Städten. Das Hilfswerk unterstützt diese beiden Partnerkirchen bei der Versorgung der Flüchtlinge. Parallel dazu sind Hilfsaktionen in den Partnerkirchen der Nachbarländer Polen, Ungarn, der Slowakei, Bulgarien und Rumänien angelaufen. Dort geht es darum, geflüchtete Menschen, meist Frauen und Kinder, aufzunehmen und ihnen in ihrer Not beizustehen.
Wir danken Ihnen sehr für Ihre Spenden.

Katrin Weber,
Vorsitzende des Diakonieausschusses
und Pfarrerin Sophia Döllscher

Wir bitten um Ihre Spende für die Jahressammlung an folgende Kontonummer:

Empfänger: Evangelische Gemeinde Oberkassel
IBAN: DE32 3705 0198 0043 5938 70
Verwendungszweck: Jahressammlung

Danke für Ihre wertvolle Spende, die in nah und fern die Welt etwas besser machen wird!

Übrigens: Bei Spenden bis zu 300 Euro wird auch ein vereinfachter Spendennachweis
in Verbindung mit Ihrem Kontoauszug als Zuwendungsbestätigung vom Finanzamt akzeptiert. Gerne bestätigen wir darüberhinausgehende Geldzuwendungen

Informationen

Ev. Kirchengemeinde Oberkassel-Königswinter
Sekretariat: Frau Kerstin Stoops und Frau Susanne Heinß
Kinkelstraße 2, 53227 Bonn-Oberkassel

Tel.: +49 (0)228-441155
Fax :+49 (0)228-442473
Email: oberkassel-koenigswinter(at)ekir.de

Email an das Gemeindebüro


Gottesdienstzeiten 2023 (ab 27. November - 1. Advent)

Oberkassel um 11:00 Uhr | Dollendorf um 11:00 Uhr | Königswinter um 9:30 Uhr
Bitte beachten Sie die rotierenden Gottesdienstorte:

am 1. und 3. Sonntag im Monat: 11 Uhr Dollendorf
am 2. und 4. Sonntag im Monat: 11.00 Uhr Oberkassel und 9:30 Uhr Königswinter-Altstadt
an einem 5. Sonntag: Bitte orientieren Sie sich am..

...aktuellen Gottesdienstplan


Bankverbindung und Spendenkonto
Sparkasse Köln/Bonn | IBAN: DE32 3705 0198 0043 5938 70



Version 7.2 | © 2007-2022 Evangelische Kirchengemeinde Oberkassel-Königswinter | build v7.2-011-15.9.22 | VD

Homepage-Sicherheit