Benefizkonzert für die Walcker-Orgel

| Online Redaktion

Am Samstag, den 19. November fand um 18.00 Uhr in der Großen Evangelischen Kirche in Oberkassel ein Benefizkonzert zugunsten der Sanierung der Walcker-Orgel statt.

Es erklang die Psalmvertonung „Tilge, Höchster, meine Sünden” von Johann Sebastian Bach nach dem „Stabat mater dolorosa“ von Giovanni Battista Pergolesi.
Ausführende waren Stephanie Watin (Sopran), Anja Neufang-Sahr (Alt), Susanne Hilger und Lilian Steinhäuser (Violine), Benjamin Hilger (Viola) und Kristian Hess (Violoncello).

Giovanni Battista Pergolesi vertonte vermutlich kurz vor seinem Tod im Jahr 1736 die lateinische Sequenz „Stabat mater“ – ein Text für das Fest der sieben Schmerzen Mariae – für Strei¬cher, Sopran- und Alt-Solo. Er wandte dabei den damals neuen „galanten“ Stil an, der der Klassik bereits näherstand als der Musik des Barock und auf den Bühnen große Erfolge feierte. Die ergreifende Natürlichkeit dieser eingängigen Musik fand – trotz vereinzelter Kritik – auch im liturgischen Kontext schon bald allgemeine Zustimmung und verbreitete sich rasch in ganz Europa.

In den 40er Jahren des 18. Jahrhunderts bearbeitete Thomaskantor Johann Sebastian Bach dieses Stück und versah es mit einer gereimten Version des 51. Psalmes „Tilge, Höchster, meine Sünden“, da der lateinische Text über die Marienverehrung mit den protestantischen Glaubensvorstellungen nicht übereinstimmte.
Lange Zeit blieb diese Bearbeitung Bachs unentdeckt. Karl Straube (1873-1950), Organist und Chorleiter der Thomaner in Leipzig, war vermutlich der erste, der wieder darauf verwiesen hat.

Die beiden Sängerinnen Stephanie Watin und Anja Neufang-Sahr, beide Mitglieder bei „Vox bona“ der Kreuzkirche Bonn, boten mit ihren klaren Stimmen die Psalmvertonung Bachs dar – mal im Duett, mal solistisch – und wurden dabei einfühlsam von den vier Streichinstrumenten begleitet.

Nach dem Konzert bestand für das Publikum die Gelegenheit sich über den Stand der Sanierungsarbeiten an der Walcker-Orgel zu informieren, erste Register klingen zu hören oder eine Patenschaft zu erwerben.
Ein großer Dank geht an alle Musizierenden und an alle Zuhörerinnen und Zuhörer - für die Walcker-Orgel kamen am Ende des Abends ca. 850,- Euro Spenden zusammen!

 

Informationen

Ev. Kirchengemeinde Oberkassel-Königswinter
Sekretariat: Frau Kerstin Stoops und Frau Susanne Heinß
Kinkelstraße 2, 53227 Bonn-Oberkassel

Tel.: +49 (0)228-441155
Fax :+49 (0)228-442473
Email: oberkassel-koenigswinter(at)ekir.de

Email an das Gemeindebüro


Gottesdienstzeiten 2023 (ab 27. November - 1. Advent)

Oberkassel um 11:00 Uhr | Dollendorf um 11:00 Uhr | Königswinter um 9:30 Uhr
Bitte beachten Sie die rotierenden Gottesdienstorte:

am 1. und 3. Sonntag im Monat: 11 Uhr Dollendorf
am 2. und 4. Sonntag im Monat: 11.00 Uhr Oberkassel und 9:30 Uhr Königswinter-Altstadt
an einem 5. Sonntag: Bitte orientieren Sie sich am..

...aktuellen Gottesdienstplan


Bankverbindung und Spendenkonto
Sparkasse Köln/Bonn | IBAN: DE32 3705 0198 0043 5938 70



Version 7.2 | © 2007-2022 Evangelische Kirchengemeinde Oberkassel-Königswinter | build v7.2-011-15.9.22 | VD

Homepage-Sicherheit