Pfadfinder

 


Christliche Pfadfinderschaft Deutschlands
Stamm Fridtjof Nansen
in Dollendorf und Oberkassel
 
 
Seit 1999 arbeitet unser Pfadfinder-Stamm Fridtjof Nansen wieder in unserer Gemeinde.
Mit Fridtjof Nansen nehmen wir uns den großen Polarforscher, Flüchtlings-Hochkommissar des Völkerbundes und Friedensnobelpreisträger als Vorbild:
nansen.jpgHast du das große Schweigen erlebt,
hast gewagt, das Unbekannte aufzusuchen,
unbekannte Wege begangen,
die weißen Flecke der Karte gekreuzt,
hast du entbehrt, gedürstet, gesiegt,
bist du aufgegangen in der Größe des Alls?
Hast du Gott in seiner unendlichen Größe gesehen,
den Text gehört, den die Natur dir predigt?
Dann lausche auf die Weite,
sie ruft dich zurück!
 
 
Die Christliche Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD) ist ein Bund von Mädchen und Jungen, Frauen und Männern. Sie begreift sich als Gemeinschaft, in der Jugendliche zu verantwortungs­bewussten Persönlichkeiten, die demokratisch denken und handeln, erzogen werden.
zeltlager.jpgDie Grundlage unserer Arbeit bildet der christliche Glaube. Unsere Arbeitsformen entstammen dem Pfadfindertum und stehen in der Tradition der deutschen Jugendbewegung.
Die CPD ist Teil der evangelischen Jugend, und ihre einzelnen Gliederungen wirken aktiv in den örtlichen Kirchengemeinden mit. Dies geschieht in Ausrichtung auf die Ökumene.
Unsere Arbeit findet in den Sippen und Meuten statt. Sippen sind Gruppen von bis zu 8 - 9 Jungen oder Mädchen ab elf Jahren. Sie werden vom Sippenführer geleitet, der bei jüngeren Sipplingen i. d. R. 2 - 4 Jahre älter ist. In den Sippen wird die Pfadfinderarbeit geleistet, während sich in den Meuten Jungen und Mädchen von 7 bis 11 Jahren zusammenfinden. Die Wölflinge spielen mit dem Akela - dem Gruppenleiter - das „Dschungelbuch“ von Rudjard Kippling nach.
 
 
 
Unsere derzeitigen Sippen sind:
Sippe/Meute Alter Ort Sippen-/Meuten-führer Termin

Meute Eule

Ragnar versucht die Meute Eule neu aufzubauen. Es werden noch Kinder von 7-11 Jahren und Erwachsene als Aufsicht gesucht

Jungen und Mädchen von
7-11 Jahre
Gemeindezentrum Dollendorf

Ragnar Wilczek

im Neuaufbau
Sippe Baumfalke Jungen und Mädchen ab
11 Jahre
Gemeindezentrum Dollendorf

Jan Sturzenhecker
Tom Schönrade

dienstags 17:15-19:00
Sippe Wüstenfalke Jungen und Mädchen ab
11 Jahre
Gemeindezentrum Dollendorf Luca Weist,
Theo Mangos
mittwochs 17:00-19:00
Älterenrunde
Jugendliche ab 16 Jahre Gemeindezentrum Dollendorf Reinhard Becker nach Absprache mit R. Becker
 
                                           
   reinhard_neu

Anja
(Stammesführerin)          
Jan
stv. Stammesführer
Ragnar
stv. Stammesführer
Reinhard (Stammesältester)
     
Darüber hinaus möchten wir auch in Oberkassel eine Meute eröffnen; leider haben wir aber keine Älteren, die die Gruppe verantwortlich begleiten können. Pfadfindfinder- bzw. Wölflingskenntnisse müssen nicht vorhanden sein, da sie vom Stamm Meutenhelfer gestellt werden.
Wir freuen uns auf junge Erwachsene aus Oberkassel oder Dollendorf, auch gerne Eltern, die uns bei dieser schönen Aufgabe unterstützen möchten! Wer mitmachen will, bitte beim Stammesältesten Reinhard Becker melden.
 
 
pfadfinder_zeltfahnen.jpgUm die Sippenführer bei ihrer Arbeit zu entlasten, übernimmt unser Stammesältester Reinhard Becker die meisten administrativen Aufgaben im Stamm. Die Bezeichnung stimmt, denn er ist von unserem Ur-Stamm, der in den Jahren 1958 – 1967 in unserer Gemeinde bestanden hatte, übrig geblieben und hat uns auch unseren Stammesnamen „vererbt“.

Wölflinge und ihre Akelas sind an ihren grünen Halstüchern zu erkennen, die Pfadfinder tragen blaue Halstücher.
Wir würden uns freuen, wenn „alte“ Pfadfinderinnen oder „alte“ Pfadfinder - auch aus anderen Bünden - in unserem Stamm noch einmal aktiv werden möchten!

Neben den regelmäßigen Sippen- und Meutenstunden und eigenen Sippenfahrten werden übers Jahr noch folgende Stammesveranstaltungen, Fahrten und Lager durchgeführt:
  • Neujahrswanderung
  • Stammesthing (Jahreshauptversammlung)
  • Zeugniswanderung (Ende Januar)
  • Knappen- und Späherkurse
  • Osterschulung (für Sippen- und Stammesführer, Akelas )
  • Helferdienst bei Kirchentagen (ab 16)
  • Gau- oder Landesmark-Pfingstlager (nur für die Altersgruppe "Pfadfinder")
  • Bundeslager (Sommer, alle 4 Jahre, nur für die Altersgruppe "Pfadfinder")
  • Sommerfahrt
  • Stammesthing (Jahreshauptversammlung)
  • Gemeindefeste
  • Hermann-Heismann-Lauf (Pfadfinderlauf der Landesmark, nur für die Altersgruppe "Pfadfinder")
  • Bundesfeuer auf dem Bundeshof (Anfang Oktober in Thüringen, nur für die Altersgruppe "Pfadfinder")
  • Herbstfahrt oder -lager
  • Friedenslicht abholen und verteilen (3. Advent)
  • Waldweihnacht (um 3. Advent)
Wir Pfadfinder sind viel unterwegs in der Natur. Am Abend bietet uns ein gemütliches Zelt Schutz gegen Kälte und Regen: Unser traditionelles Schwarzzelt, die Kohte, die ursprünglich aus Skandinavien stammt. Als Versammlungszelt im Lager bauen wir auch gerne unsere Jurte auf, die mindestens 30 Personen aufnehmen kann. Im fortgeschrittenen Pfadfinderalter lernen wir dann auch, mit unseren Kohtenbahnen und Planen große Bauten zu erreichen, die wir normalerweise nur mit Holzstangen, Seilen und Knoten errichten. Hinzu kommt natürlich auch ein Fahnenmast!
icon.jpgAber auch für ältere, auch ehemalige Pfadfinder – egal ob aus der CPD oder einem anderen Bund – haben wir ein Angebot. Einmal im Monat trifft sich die Kreuz­pfadfinderrunde des Berg-Odangaus. Sie ist offen für Pfad­finder ab 18 Jahren. Wir sprechen über christliche Themen und Pfadfinderprobleme, berich­ten von Fahr­ten und auch einmal aus dem eigenen Berufsleben. Die Treffen finden normalerweise im „Klöster­chen“ in Swisttal-Odendorf. Auch hier gibt Reinhard Becker Auskunft,
 
Kontakt gerne über unseren Stammesältesten
Email an : Reinhard Becker
Tel: 02223/23879
oder bei den Sippenstunden.