Leitartikel

  • Momente eines Sommers

    eckompa 200Juni, Juli, August – drei wunderbare Sommermonate, in denen sich das Leben gerne draußen im Garten, im Siebengebirge oder am Rhein mit Lagerfeuer abspielt. Einige ...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 49/3 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (49-3 | Juni, Juli, August 2018)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Presbyterämter niedergelegt: Frau Renate Schlieker und Frau Natalie de Wit haben ihre Ämter als Presbyterinnen aus persönlichen Gründen ...

     

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • Gemeindefest 2018 in Dollendorf am 9. September 2018

    Die Vorbereitungen für unser Gemeindefest haben begonnen. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor. Es findet in diesem Jahr in Dollendorf statt. Das Organisationsteam bittet um Ihre Mithilfe. Dazu können Sie über den folgenden Link das Formular dann unten Online ausfüllen und abschicken Online Formular - Unterstützung Gemeindefest 2018. Oder Sie laden sich das  document Formular über diesen Link herunter. Formblätter liegen auch in den Kirchen und im Gemeindebüro aus. Mehr Informationen werden im Laufe des Sommers erscheinen.

  • Kirchenmusik im 2. Halbjahr 2018

    Unsere Kantorin hat wieder interessante Musikveranstaltungen geplant. Besuchen Sie den Kirchenmusikbereich auf unserer Hompage und laden Sie hier den Flyer für die Musikveranstaltungen herunter. pdf Flyer Kirchenmusik 2. Halbjahr 2018

     

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Veranstaltungen 2. Halbjahr 2018

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate September bis Dezember 2018 herunter (August Sommerpause): pdf Veranstaltungen September bis Dezember 2018
    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • Jahreslosung Kirchenjahr 2018

    Gott spricht:
     

    „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst" (Offenbarung 21,6)
     

Konfirmationsjubiläum in der großen Kirche Oberkassel

Geschrieben von Iris Zumbusch/Foto I. Zumbusch am .

Konfirmation bedeutet das selbstständig werden im Glauben. Die meisten jungen Menschen, die zur Konfirmation gehen, sind 14 oder 15 Jahre alt. Jahre vergehen, der Glauben begleitet, wächst, schützt, reift und verändert sich. Lebensereignisse prägen den Glauben.
Jubelkonfirmanden wissen das. Sie blicken 50, 60 oder sogar 70 Jahre zurück auf den Tag ihrer Konfirmation. Gemeinsam Erinnerungen daran zu teilen, macht Freude. So waren auch der Einladung zum diesjährigen Konfirmationsjubiläum zahlreiche Jubelkonfirmanden mit Angehörigen gefolgt, um sich auszutauschen, gemeinsam des Gottesdienst zu feiern und Zeit miteinander zu verbringen. Pfarrerin Sophia Döllscher begrüßte die Jubilare im Gemeindehaus an der Großen Kirche in Oberkassel. Die meisten Jubilare leben in unserer Pfarrgemeinde. Die Orte der Konfirmation indes liegen zum Teil weit auseinander. Genannt wurden etwa Berlin, Duisburg oder Bad Hersfeld. Die Goldene Konfirmation feierten fünf Jubilare, die Diamantene ein Jubilar, die Eiserne sieben und die Gnadenkonfirmation vier Jubilare.
In Oberkassel konfirmierten wurden vor 50 Jahren Gabriele Wester und Hartmut Isken. Gabriele Wester lebt noch in Oberkassel und ist im Trägerverein Theresienau aktiv. „Pfarrer Hans Kroh hat uns damals konfirmiert. Es war seine erste Konfirmation in der Gemeinde“, blickt Wester zurück. Für sie sei die Zeit des Konfirmationsunterrichts sehr bedeutend gewesen. „Die Gemeinschaft in der Gruppe hat mir Halt gegeben“. Hartmut Isken, der heute in Erpel lebt bestätigt: „Auch für mich war diese Zeit wichtig, deshalb bin ich auch der Einladung zur Jubelkonfirmation gefolgt“. Gabriele Wester rät allen Jugendlichen, die Angebote in der Gemeinde wahrzunehmen. „Das ist ganz wichtig und wir haben wirklich eine tolle Jugendarbeit“.
Im Gottesdienst las Pfarrerin Sophia Döllscher die Geschichte des Turmbau zu Babel. Die Vielfalt (der Sprachen) sei es, die als Schatz in den unterschiedlichen Bildern und Lebensgeschichten der Jubilare läge, so Döllscher. So sei eine Jubelkonfirmation auch ein Treffpunkt der Vergewisserung, der Stärkung im Miteinander und des unterschiedlichen Erlebens des Glaubens. „Eines ist sicher: Mit dem Glauben ist man nie fertig“, so Döllscher.
Die Jubelkonfirmanden verbrachten nach dem Gottesdienst gemeinsame Zeit im Gemeindehaus, tauschten sich aus und speisten miteinander.

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Winterzeit 2018/2019

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 28.10.2017 um 3:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 2:00 Uhr zurückgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde länger!