Leitartikel

  • Verwandlung erleben!

    kquaas 200"Eigentlich bin ich ganz anders, nur ich komme so selten dazu." Ödön von Horvath (1901-1938) ...

     

     

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 49/2 ist erschienen

    gb 49 02 coverHier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (49-2 | März, April, Mai 2018)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Gemeindeversammlung 2018: Das Presbyterium hat als Termin für die diesjährige Gemeindeversammlung Sonntag, den 4. März 2018 festgelegt.  ...

     

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • "Abendessen mit dem Wolf"

    Die Evangelische Bücherei Oberkassel, Kinkelstr. präsentiert am Sonntag, den 29. April, um 16 Uhr ein gespieltes Bilderbuch. Zur Aufführung kommt das Buch von Anais Vaugelade "Steinsuppe". Die kleine Veranstaltung dauert 30 Minuten und ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Der Eintritt ist frei. 

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Programmhinweise

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate April bis Juli 2018 herunter: pdf Veranstaltungen April bis Juli 2018

    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • Kirchenmusik im 1. Halbjahr 2018

    Unsere Kantorin hat wieder interessante Musikveranstaltungen geplant. Besuchen Sie den Kirchenmusikbereich auf unserer Hompage und laden Sie hier den Flyer für die Musikveranstaltungen herunter. pdf Flyer Kirchenmusik 1. Halbjahr 2018

     

  • 7. Bonner Kirchen Nacht

    „Staunen und Träumen“ – Unter diesem Motto laden Sie die christlichen Konfessionen dieser Stadt, die in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) zusammenarbeiten, am Freitag , 8. Juni 2018, zum 7. Mal ein zur „BonnerKirchenNacht".

     

    Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite: BonnerKirchenNacht

     


     

  • Jahreslosung Kirchenjahr 2018

    Gott spricht:
     

    „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst" (Offenbarung 21,6)
     

  • Redaktionsschluß für den Gemeindebrief Nr. 49-3/2018 (Juni, Juli, August 2018)

    ist der 26. April 2018. Beiträge bitte an Danielle Wiesner-von den Driesch leiten.

    Bitte beachten Sie, dass Fotos als unbearbeitete Originaldatei mit einer Auflösung von 300dpi vorliegen müssen

     

Editorial (47-1 | Dez. 15/Jan. 2016)

Geschrieben von Sophia Döllscher am .

doellscher

Geschenke

Viel dreht sich in diesen Tagen um Geschenke: Der eine muss noch unbedingt eines finden, die andere ist dabei, sie selber zu basteln, die dritte  ...
 

 ... ist froh, dass sich die Familienmitglieder in diesem Jahr nichts schenken, der vierte freut sich, dass er etwas besonders Treffendes gefunden hat ...

Weihnachtszeit ist Schenk-Zeit. Durchaus auch in der Bibel. Da sind es die drei Weisen aus dem Morgenland, die das neugeborene Kind beschenken. Mit Gold, Weihrauch und Myrrhe ehren und begrüßen sie Jesus, den neugeborenen König (Matthäus 2,1–12). Um ein Weihnachtsgeschenk in unserem Sinne handelt es sich dabei nicht:
Es werden keine Geschenke ausgetauscht zur gegenseitigen Freude, sondern einer wird beschenkt, um ihn zu ehren und zu begrüßen. Diese Art des Schenkens kennen wir auch, wenn wir Neugeborene und überhaupt Menschen, die neu ankommen, beschenken und ihnen damit sagen: Willkommen in unserer Welt. Dabei reichen die Geschenke von Stramplern, Nachtlichtern, Spieluhren für den Säugling über die Gutscheinsammlung der Stadt für Neuzugezogene bis hin zu Brot und Salz für die neuen Nachbarn.

In den letzten Wochen ist einiges mehr noch dazugekommen: Teddybären, Decken, Babywindeln, aber auch bunte Plakate und gemeinsame Feste. Egal ob praktisch oder symbolisch, alle diese Geschenke sagen denen, die neu zu uns gekommen sind: „Willkommen in unserer Welt.“ Neben der direkten Nothilfe ist die offene Haltung hinter dem „Willkommen“ für viele Flüchtlinge das größte Geschenk. Sie zeigt sich überall da, wo wir die, die neu zu uns kommen, wahr und ernst nehmen. So wie es die drei Weisen gemacht haben: Offen begegnen sie dem Kind, das so gar nicht ihren Erwartungen eines neugeborenen Königs entspricht. Sie nehmen es ernsthaft wahr und entdecken mehr als das, was vor Augen liegt. Sie erkennen in ihm den höchsten König (Gold), den Wegweiser in den Himmel (Weihrauch), den Bruder, der begleitet durch Leiden und Sterben (Myrrhe).

Die Offenheit der drei Weisen wünsche ich auch uns, sowohl gegenüber dem Kind in der Krippe als auch gegenüber dem Flüchtling nebenan. Unsere Offenheit als Geschenk, das neue Begegnungen ermöglicht mit dem Nächsten und mit Gott: „Willkommen in unserer Welt!“

Ihre Pfarrerin Sophia Döllscher

 

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Winterzeit 2018/2019

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 28.10.2017 um 3:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 2:00 Uhr zurückgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde länger!